Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Körpersprache Mann - so deuten Sie seine Signale

Männer zu verstehen, ist für viele gar nicht so leicht. Will er oder will er nicht? Ist er interessiert oder gar verliebt? Seine Gesten verraten mehr.

Körpersprache Mann

Wenn jemand die Arme verschränkt, sich übers Haar streicht oder sich im Nacken kratzt, bedeutet das oft mehr, als man im ersten Moment vielleicht denkt. Gestik und Mimik können viel über den Gesprächspartner aussagen – man muss nur wissen, wie man die Körpersprache deuten kann, um den Mann oder die Frau vor sich besser zu verstehen. Das ist natürlich vor allem auch in der Liebe hilfreich: Denn kaum etwas verrät besser, was in ihm vorgeht, als die Körpersprache eines Mannes. Ist er verliebt? Nervös? Oder blockt er ab? Erfahren Sie mehr.

Was ist Körpersprache eigentlich genau?

Körpersprache – ob beim Mann oder Körpersprache der Frau – ist eine Art, ohne Worte miteinander zu kommunizieren. Bewusst oder unbewusst drücken wir uns über Gestik und Mimik, Auftreten, Körperhaltung und mehr aus – und erkennen im Gegenzug, was andere Menschen uns auf diese Weise mitteilen. So läuft ein großer Teil der zwischenmenschlichen Kommunikation über stumme Signale ab. Die Körpersprache trägt entscheidend dazu bei, wie das Gesagte verstanden wird. Sogar noch mehr als die Worte selbst bestimmt sie die Wirkung eines Menschen auf einen anderen. Dabei unterscheidet sich die Körpersprache eines Mannes teilweise von der einer Frau.

Als Körpersprache gelten zum Beispiel:

  • Allgemeine Körperhaltung
  • Sitzposition
  • Kopf, Arm- und Beinhaltung
  • Bewegungen
  • Gesichtsausdrücke
  • Blickkontakt

Unbewusste Körpersprache

In vielen Fällen funktioniert die Körpersprache unbewusst und unabsichtlich. Gewisse Gefühlsregungen spiegeln sich direkt im Körper und Gesicht wider, ohne dass man es beeinflussen kann. So zeigen sich beispielsweise Angst, Trauer, Betroffenheit und Ärger, aber auch Freude und Begeisterung anhand der Körperreaktion.

Bewusste Körpersprache

Genau wie mit Wörtern und Sätzen können wir natürlich auch mit dem Körper bewusst kommunizieren. In diese Kategorie gehört beispielsweise das Anlächeln einer anderen Person, der man sympathisch sein möchte. Auch Nicken und Kopfschütteln sind bewusst, ebenso wie eine antrainierte Körperhaltung, die man in bestimmten Situationen einnimmt – etwa, um jemanden zu beeindrucken.

Körpersprache deuten: Was ein Mann wirklich denkt und fühlt

Die Körpersprache eines Mannes funktioniert tatsächlich ein bisschen anders als die einer Frau. Da Frauen über Jahrhunderte hinweg gelernt haben, sich sozial zu verhalten, sind die unbewussten weiblichen Signale oft wesentlich zuvorkommender. In der U-Bahn überschlagen viele Frauen die Beine, während Männer mit ihrer Körpersprache oft mehr Raum einnehmen: indem sie sich breitmachen. Im Gespräch mit anderen ist es typisch für Frauen, den Kopf verständnisvoll zur Seite zu neigen. Das wirkt einfühlsam und aufmunternd. Die Körpersprache eines Mannes vermittelt ebenfalls Aufmerksamkeit: aber eher durch intensiven, direkten Blickkontakt.

Körpersprache Mann

Positive Körpersprache: Wenn der Mann Interesse hat

Auch heute gibt es noch so manchen unbewussten „Code“, der sich beim Flirten zeigt. Selbst wenn ein Mann es (noch) nicht offen sagen will: Sein Körper signalisiert seinem Gegenüber oft bereits früh, ob bei ihm echtes Interesse vorhanden ist. Das sind ein paar der wichtigsten – und deutlichsten – Anzeichen:

1. Er hält intensiven Blickkontakt

Hier zeigt die Körpersprache des Mannes: Er hat Interesse. Und zwar nicht wenig! Wenn er Ihnen tief in die Augen sieht und den Blickkontakt länger als drei Sekunden aufrechterhält, können Sie sich glücklich schätzen und herausfinden ob er der Richtige ist. Auch die Größe seiner Pupillen kann aufschlussreich sein – denn wenn diese geweitet sind, findet er Sie attraktiv und will unbedingt möglichst viel über Sie erfahren. Deswegen nimmt er Ihre optischen Reize ganz besonders aufmerksam auf.

2. Seine Fußspitzen zeigen in Ihre Richtung

Auch eine interessante Feststellung: Er ist Ihnen zugewandt. Wenn Sie sich zu zweit unterhalten ja hoffentlich sowieso – aber auch dann, wenn Sie zum Beispiel in einer Gruppe zusammenstehen, weisen seine Schultern, Arme und Beine in Ihre Richtung. Dieses Signal nehmen die wenigsten Menschen bewusst wahr. Doch an dieser Körpersprache des Mannes können Sie sein Interesse für eine mögliche Partnerschaft ablesen. Besonders leicht erkennen Sie es an den Fußspitzen: Zeigen beide in etwa in Ihre Richtung, fühlt er sich Ihnen zugewandt und möchte Ihnen nahe sein. Ebenfalls ein positives Zeichen ist es, wenn er im Laufe der Zeit kaum merklich immer näher an Sie heranrückt.

3. Seine Haltung ist besonders aufrecht

Es ist typisch für Männer, mit ihrer Körpersprache auch ein bisschen anzugeben. Mag ein Mann sein Gegenüber, dann nimmt er oft ganz unbewusst eine aufrechte, stolze Haltung ein. Das strahlt nicht nur Selbstbewusstsein aus, sondern unterstreicht auch die eigenen körperlichen Vorzüge. Wenn er die Brust breit macht, das Kinn nach vorne reckt und seine Muskeln spielen lässt, ist das also definitiv ein gutes Zeichen.

4. Er spiegelt das, was Sie tun

Er wiederholt die Bewegungen, die er eben bei Ihnen gesehen hat? Das spricht eindeutig für Interesse. Beispielsweise zieht er die Schultern hoch oder kratzt sich im Nacken, direkt nachdem Sie dasselbe getan haben. Unbewusst stärkt er so die Nähe zwischen Ihnen beiden. Denn auch wenn ihm das natürlich nicht klar ist, möchte er so auf Sie ganz besonders sympathisch wirken.

5. Er fährt sich durch die Haare

Eine solche Geste wirkt oft ein bisschen unruhig – und ist es auch! Wenn er sich durch die Haare oder den Bart fährt oder sein T-Shirt glattstreicht, während Sie beide zusammen sind, weiß er gerade nicht so richtig wohin mit seinen Händen und seiner ganzen Aufregung. Zeigt er diese Körpersprache, ist der Mann nervös. Sie lösen also offenbar Herzklopfen bei ihm aus und er möchte einen guten Eindruck machen. Außerdem liegt ihm viel daran, vor Ihnen gut auszusehen – deswegen auch die kleinen Optimierungen.

6. Er zeigt Ihnen seine Handflächen

Die Haltung der Hände sagt einiges darüber aus, wie jemand sich fühlt. Sind die Handinnenseiten nach unten gerichtet, knetet er die Hände oder verschränkt sie übereinander, zeigt diese Körpersprache ebenfalls: Der Mann ist nervös. Das muss nicht unbedingt negativ sein, kann aber auf Unbehagen seinerseits hindeuten. Möglicherweise fühlt er sich nicht ganz wohl. Eindeutig ist dafür das Gegenteil: Können Sie seine Handflächen im Gespräch sehen, dann zeigt dass, dass er Ihnen vertraut und sich richtig wohl und sicher bei Ihnen fühlt.

7. Er sucht Körperkontakt

Wir reden jetzt nicht von Mr. Touchy, der sofort bei der erstbesten Gelegenheit auf Tuchfühlung geht. Wenn er aber auf subtile Art immer wieder Ihre Nähe sucht, dann findet er Sie anziehend und Sie haben vermutlich gerade einen echten Jackpot gelandet. Kleine, fast zufällige Berührungen bedeuten, dass er Sie mag und sich danach sehnt, Sie zu spüren. Besonders deutlich ist es, wenn er seine Hand in Ihren Rücken legt, aber auch, wenn er Sie sanft am Arm berührt. Bei der Umarmung zum Abschied können Sie still mitzählen: Dauert sie länger als fünf Sekunden? Sogar länger als zehn? Das ist eine ganz klare Körpersprache. Der Mann ist verliebt!

Negative Körpersprache: Wenn der Mann nicht verliebt ist

1. Er weicht Ihren Blicken aus

Eher schlecht sieht es aus, wenn er keinen Blickkontakt herstellen oder halten möchte. Es gibt zwei Möglichkeiten, eine solche Körpersprache zu deuten: Der Mann hat entweder keine große Lust, Sie näher kennenzulernen – oder er hat etwas zu verbergen.

2. Er nimmt keine Haltung an

Er räkelt sich wie ein formloser Pudding vor Ihnen auf dem Stuhl? Dann tendiert sein Flirtverhalten leider gerade gegen Null. Die Körpersprache eines Mannes, der verliebt ist, sieht anders aus.

3. Er wendet sich Ihnen nicht zu

Wenn er meistens von Ihnen abgewandt ist und sich auch im Gespräch nur kurz zu Ihnen umdreht, ist das keine vielversprechende Körpersprache. Dieser Mann hat wohl eher kein Interesse.

4. Er verschränkt die Arme

Damit signalisiert er eine Abwehrhaltung. Nicht besonders offen – und vermutlich leider auch nicht besonders interessiert.

Körpersprache Mann

Einen Mann verführen: Welche Körpersprache kommt an?

Natürlich können Sie Körpersprache nicht nur deuten. Wenn Sie einen Mann verführen möchten, ist auch Ihre eigene Körpersprache entscheidend für den Erfolg. Diese Gesten helfen, sein Interesse für eine eventuelle Beziehung zu wecken – und seine Lust zu entfachen:

  • Blicke sind natürlich auch für Männer ganz klare Zeichen. Sehen Sie ihm also lange in die Augen, wenn Sie Interesse signalisieren möchten.
  • Brust raus, Bauch rein: Der alte Spruch gilt auch beim Flirten. Betonen Sie Ihren Oberkörper!
  • Die Hüfte eignet sich ebenfalls bestens, um einen Mann zu verführen. Ihre Körpersprache: Schieben Sie die Hüfte im Stehen ein wenig zur Seite, Sie können auch eine Hand darauf legen. Und im Gehen hilft natürlich der Klassiker: ein kleiner Hüftschwung.
  • Auch die Lippen haben oft große Wirkung auf Männer. Wenn Sie sich zum Beispiel sanft auf die Lippe beißen, lenken Sie seine Aufmerksamkeit darauf.
  • Mit Ihren Fingern können Sie seine Fantasie anregen. Streichen Sie damit zum Beispiel über Ihren eigenen Unterarm oder Ihren Hals. Das weckt in ihm den Wunsch, Sie ebenfalls berühren und streicheln zu können.
  • Auch mit den Fingern in Ihren Haaren zu spielen, kann einen großen Effekt haben. Aber nicht alle Männer können mit dieser Körpersprache etwas anfangen. Probieren Sie also erst einmal aus, wie er darauf reagiert.
  • Unschlagbar ist ein offenes Lachen. Wenn es Ihnen gut geht, Sie etwas lustig finden – dann zeigen Sie das! Lachen und Lächeln können unheimlich attraktiv auf Ihr Gegenüber wirken. Diese sympathische Art der Körpersprache deutet jeder Mann problemlos: Sie finden ihn toll, haben Spaß und verbringen gern Zeit mit ihm.

Was verrät die Körpersprache eines Mannes und wie lässt sie sich am besten deuten? Lassen Sie sich zu dem Thema von unseren professionellen Beratern weiterhelfen.
>> Jetzt 15 Minuten gratis testen

 

Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.