Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Emotionale Erpressung erkennen und beenden

Emotionale Erpressung ist in vielen Lebensbereichen anzutreffen.

Ständige Manipulationen und Vorwürfe sorgen für Schuldgefühle und können die Beziehung zueinander gefährden. Doch nicht nur die Partnerschaft oder Freundschaft ist gefährdet, sondern der Leidensdruck ist bei Betroffenen oft groß.

Emotionale Erpressung

Doch nicht immer erkennen sie das Verhalten, denn es kommt in vielen unterschiedlichen Varianten vor. Wer manipulatives Verhalten erkennt, erhält die Möglichkeit, bei emotionaler Erpressung zu kontern und die Manipulation zu beenden. Die erfahrenen Berater von viversum können sie auf diesem Weg unterstützen.

Was wird unter emotionaler Erpressung verstanden?

Emotional erpresserisches Verhalten ist der Versuch, sein Gegenüber durch die Gefühle zu beeinflussen. Charakteristisch für emotionale Erpressung ist, dass der Erpresser gezielt negative Emotionen erzeugt. Dadurch möchte er eine bestimmte Reaktion hervorrufen. Dieses Verhalten ist weiterverbreitet als viele annehmen würden. Manche setzen beispielsweise Tränen ein, um sich bei Konflikten und Streitigkeiten durchsetzen zu können. Andere gehen noch weiter und wenden Drohungen und Beschimpfungen an und erzeugen damit beim anderen Angst und Schuldgefühle. Wenn das Gegenüber nicht genau das tut, was verlangt wird, dann droht der Erpresser eine Strafe an, beispielsweise:

  • Liebesentzug
  • Missachtung
  • herabsetzende Vergleiche mit anderen Personen
  • Beschimpfungen
  • Wutausbrüche
  • Infragestellen der Beziehung

Das alles erzeugt hohen Druck und führt häufig dazu, dass Betroffene klein beigeben und das Risiko nicht eingehen möchten, für die eigenen Bedürfnisse einzustehen. Damit hat der Erpresser sein Ziel erreicht und er bekommt Recht und kann seinen Willen durchsetzen.

Berater wählen

Die Anzeichen emotionaler Manipulation erkennen

Für Betroffene ist es nicht immer einfach, emotionale Manipulation zu erkennen. Denn der Druck und die eigenen Schuldgefühle sind oft groß und die Erpressungen werden oft von jenen Menschen ausgeübt, denen wir nahestehen. Zudem gehen viele Erpresser geschickt vor. Denn letztendlich möchten sie mit ihrem Verhalten nicht auffallen. Doch wer emotionale Manipulation erkennt, hat den ersten Schritt getan, die emotionale Erpressung zu beenden.

Folgende Anzeichen können darauf hinweisen, dass emotionale Erpressung vorliegt:

  • Vorwürfe und Beschimpfungen beenden Diskussionen
  • Drohungen bei Konflikten anstelle sachlicher Auseinandersetzungen
  • Die eigenen Bedürfnisse werden missachtet
  • Bei nicht erwünschtem Verhalten wird Druck ausgeübt
  • Betroffene haben bei Konflikten Angst, den anderen zu verlieren
  • Die Bedürfnisse werden stets zu Lasten der anderen Person nicht berücksichtigt
  • Betroffene haben das Gefühl, es dem Erpresser ständig rechtmachen zu müssen

Betroffene emotionaler Erpressung sind häufig von starken Schuldgefühlen und Selbstzweifeln geplagt.

Aufgrund ihrer Erfahrung gehen sie Konflikten lieber direkt aus dem Weg, denn sie befürchten weitere Strafen, wenn sie anderer Meinung sind.

Wie entsteht emotionale Erpressung und was sind die Gründe?

Emotionale Erpressung kommt in Beziehungen und Ehen häufig vor. Darüber hinaus gibt es sie auch bei Freundschaften, Eltern-Kind-Beziehungen und in anderen Bereichen. Überall dort, wo Menschen emotional in Verbindung stehen, können sie vorkommen. Das betrifft beispielsweise auch das berufliche Umfeld. So können Kollegen oder der Chef durch ihr manipulatives Verhalten Druck ausüben und dazu beitragen, dass Schuldgefühle den Arbeitsalltag bestimmen.

In vielen Fällen sind sich die Erpresser selbst nicht über ihr Verhalten bewusst und was sie damit anrichten. Sie möchten lediglich ihren Willen durchsetzen und haben häufig nicht gelernt, sich auf andere Weise einzubringen. Häufig bestehen auch gravierende Kommunikationsprobleme. Sie können ihre eigenen Bedürfnisse nicht ausdrücken und fühlen sich selbst benachteiligt. Die Erpresser selbst haben oftmals Verlustängste oder Trennungsangst und möchten sicherstellen, dass der andere stets der gleichen Meinung ist. Andere sehnen sich nach Anerkennung oder Liebe.

Emotionale Erpressung benötigt jedoch nicht nur eine Person, welche die Erpressung ausübt, sondern auch ein Opfer, welche dies über sich ergehen lässt. Häufig möchten diese Personen Konflikten aus dem Weg gehen, den anderen Menschen nicht verletzten oder gar verlieren. Somit handelt es sich in vielen Fällen um einen Kreislauf und es bedarf aller Beteiligten, um Wege zu finden, die emotionale Erpressung zu beenden.

Emotionale Erpressung

Emotionale Erpressung innerhalb einer Beziehung beenden

Insbesondere innerhalb einer Beziehung bemerken es die Partner recht spät oder sie möchten über das Verhalten hinwegsehen. Zu groß ist die Liebe und die Angst davor, den Partner zu verlieren. Doch Die Folgen der emotionalen Erpressung können gravierend sein.

Insbesondere innerhalb einer Partnerschaft, in der große Gefühle vorhanden sind, ist es schwer, sich zu wehren und Wege zu finden, bei emotionaler Erpressung zu kontern.

Doch das ist wichtig, um den Kreislauf zu durchbrechen. Helfen kann in diesen Fällen ein offenes Gespräch. Denn letztendlich sind sich viele Erpresser nicht über ihr Verhalten bewusst. Wenn dem Partner in dieser Situation verdeutlicht wird, was er anrichtet, besteht die Möglichkeit der Besserung. Allerdings müssen beide ihren Teil dazu beitragen. Auch der betroffene Partner muss sich über die Situation bewusstwerden und bei weiteren manipulativen Versuchen der emotionalen Erpressung kontern. Wenn beide Partner bereit sind, an der Beziehung zu arbeiten, stehen die Chancen gut, selbst langjährige Verhaltensmuster mit der Zeit zu ändern. Dann kann es gelingen, die emotionale Erpressung zu beenden.

Ist der Partner hingegen nicht zu Gesprächen bereit und ist keine Änderung in Sicht, dann sollte auch eine Trennung in Betracht gezogen werden. Insbesondere wenn sich die Folgen des Verhaltens auf das Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein auswirken.

Was tun bei emotionaler Erpressung?

Unabhängig davon, in welchem Verhältnis sich die beteiligten Personen stehen, ist es wichtig, die Problematik anzusprechen und bei emotionaler Erpressung zu kontern. Beschimpfungen, das Einreden von Schuldgefühlen und andere manipulative Versuche sollten nicht mehr hingenommen werden. Damit laufen Erpressungsversuche ins Leere und der Erpresser merkt, dass er mit seinen Versuchen keinen Erfolg mehr hat. In manchen Situationen ist es schwierig, sich zur Wehr zu setzen. Insbesondere wenn der Zustand schon lange anhält und die betroffene Person bereits stark unter Selbstzweifeln und Schuldgefühlen leidet. Oder wenn sie sich zunehmend zurückzieht oder gar die Lebenslust verloren hat, hilft es, sich professionelle Hilfe zu holen, beispielsweise bei Ärzten oder Psychotherapeuten. In manchen Fällen können jedoch bereits kleine Veränderungen die emotionale Erpressung beenden:

  • Die Situation ansprechen und gemeinsam Strategien entwickeln, wie sich das Verhalten in der Zukunft vermeiden lässt. Die Vereinbarung von klaren Regeln kann helfen, langfristig Veränderungen herbeizuführen.
  • Die eigenen Bedürfnisse sollten wieder mehr Raum bekommen. Dazu zählt auch, nein sagen zu können und klare Grenzen zu ziehen.
  • Bei emotionaler Erpressung innerhalb einer Partnerschaft kann es hilfreich sein, wenn beide Partner auch mal wieder Zeit für sich selbst einplanen. Getrennte Aktivitäten können helfen, die emotionale Abhängigkeit zu überwinden.
  • Ein weiterer wichtiger Schritt ist es, Schuldgefühle zu vermeiden. Dabei kann es bereits helfen, innerhalb der Konfliktsituationen die Äußerungen des anderen zu analysieren. Handelt es sich um Fakten oder um Vorwürfe? Mit der Zeit wird es leichter fallen, emotionale Manipulation zu erkennen.

Unterstützung durch die Berater von viversum

Emotionale Erpressung ist, anders als andere Erpressungsarten, keine Straftat. Jedoch kann sie verheerende Folgen haben und Beziehungen zerstören.

Wer sich jedoch der Situation bewusst wird, hat die Möglichkeit, bei emotionaler Erpressung zu kontern und den Zustand zu beenden.

In manchen Fällen hilft bereits ein neutraler Blick auf die Lage, um die emotionale Manipulation zu erkennen und Lösungen zu finden. Die Berater von viversum bieten Betroffenen dazu Beratungsgespräche an. Dazu verfügen sie über viel Erfahrung und das notwendige Einfühlungsvermögen, um sich in die Lage der Ratsuchenden hineinversetzen zu können.

Sie sind verzweifelt, fühlen sich verletzlich und im Stich gelassen? Einfühlsame Berater nehmen Sie an die Hand und helfen Ihnen durch diese Krise. » Zur Beraterliste

Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.