Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Keine Gefühle mehr füreinander: Ist die Beziehung am Ende?

Verspüren Sie innerhalb der Beziehung keine Gefühle mehr, stellt sich die Frage, ob es eine gemeinsame Zukunft gibt. Wenn aus Liebe Gleichgültigkeit wird, steht plötzlich eine Trennung im Raum. Doch müssen wir uns wirklich trennen oder sind wir noch verliebt und können die Beziehung auffrischen?

 

Finden Sie heraus, was sich dahinter verbirgt, dass Gleichgültigkeit in der Beziehung dominiert und keine Gefühle mehr vorhanden zu sein scheinen. Sind beide Partner dazu bereit, an der Beziehung zu arbeiten, können zwei Menschen wieder zusammenfinden. Unsere Tipps können Ihnen helfen, Ihre Partnerschaft besser zu verstehen und Wege zu finden, mit der Situation umzugehen.

Keine Liebe mehr? – 7 Anzeichen

Jede Partnerschaft durchlebt gute und schlechte Zeiten. Manchmal ist Gleichgültigkeit in der Beziehung eine Phase, die mit der Zeit wieder vorbeigeht. Doch nicht immer ist das der Fall. Manchmal sind keine Gefühle mehr vorhanden und beide Partner spüren genau, dass etwas nicht stimmt. Manchmal ist es auch nur ein Partner, der die Veränderungen wahrnimmt und der keine Gefühle mehr empfindet. Existiert keine Liebe mehr und sind die Gefühle zueinander eingeschlafen, lässt sich das an verschiedenen Anzeichen erkennen.

 

1. Die gegenseitige Anziehungskraft fehlt

Zärtliche Liebesbekundungen scheinen in der Beziehung keine Rolle mehr zu spielen. Die Lust an gemeinsamen Intimitäten scheint verflogen zu sein. Es existiert keine gegenseitige Anziehungskraft mehr und es scheint kein Interesse mehr am Partner zu bestehen. Das kann für die körperliche Ebene der Beziehung gelten wie auch für die emotionale Seite. Ist beides eingeschlafen und besteht wenig Interesse daran, etwas daran zu ändern, kann das ein Anzeichen dafür sein, dass keine Gefühle mehr vorhanden sind.

 

2. Sie verbringen die Zeit nicht mehr gemeinsam

In den Anfängen der Beziehung waren die Gefühle intensiv. Sie haben viele gemeinsame und glückliche Stunden zusammen verbracht und die Zeit genossen. Doch mittlerweile scheint es immer weniger Zeiten zu geben, die Sie gemeinsam verbringen. Ihren Hobbys gehen Sie alleine nach? Auch das Interesse an gemeinsamen Gesprächen, romantischen Abenden zu zweit oder gemütlichen Stunden vor dem Fernseher sind längst vorüber? Beide Partner verbringen ihre Freizeit lieber alleine und sehen sich kaum noch.

3. Eine Zukunft ohne den Partner ist vorstellbar

Ist keine Liebe mehr vorhanden, zeigt sich das häufig auch daran, dass gemeinsame Zukunftspläne ausbleiben. Während in den Anfängen viel darüber gesprochen wurde, wie das weitere gemeinsame Leben aussehen könnte, bleiben derartige Gespräche und Wunschvorstellungen aus. Sie stellen sogar fest, dass Ihr Partner in Ihren Plänen nicht mehr vorzukommen scheint? Sie können sich ohne Weiteres vorstellen, Ihr Leben mit einem anderen Partner zu verbringen und dennoch glücklich werden?

 

Das zeigt sich im Alltag manchmal an kleinen Details. Sie suchen zum Beispiel im Internet nach neuen Stellenangeboten und Wohnungen in anderen Städten, ohne dabei an Ihren Partner zu denken. Sie träumen von einem Leben als Single, ohne Pflichten und Kompromisse. Andere sehen sich bereits mit einem neuen Partner, mit dem sie ein glückliches Leben führen. All das spricht dafür, dass Sie innerlich mit Ihrer Partnerschaft abgeschlossen haben oder so unzufrieden sind, dass Sie sich nach einem anderen Leben sehnen.

 

4. Streit und Konflikte dominieren

Innerhalb der Beziehung kommt es häufig zu Streit und Konflikten. Selbst kleinste Unstimmigkeiten werden zum Anlass genommen, sich zu streiten. Ein Verständnis für die Schwächen des anderen scheint nicht mehr vorhanden zu sein. Kommt es zu Konflikten, sind beide oder ein Partner nicht mehr zu Kompromissen bereit. Sie beharren auf ihrem Standpunkt und gehen nicht mehr auf den Partner zu. Diese Verhaltensweisen können dafür sprechen, dass die Liebe und das Verständnis füreinander nicht mehr vorhanden sind und Gleichgültigkeit in der Beziehung dominiert.

 

5. Eine emotionale Distanz ist spürbar

Früher haben Sie innerhalb der Beziehung alles miteinander geteilt. Geheimnisse wurden ausgetauscht und bei Neuigkeiten konnten Sie es kaum erwarten, diese mit Ihrem Partner zu teilen. Doch mittlerweile ist diese emotionale Bindung kaum noch spürbar. Gespräche werden sehr oberflächlich geführt und es geht nicht mehr um die Gefühle des anderen. Emotionale Distanz kann sich auch daran zeigen, dass Sie nicht mehr gemeinsam lachen und sich schon lange nicht mehr zusammen amüsiert haben. Es scheint so, als wäre kein inneres Band mehr vorhanden, welches zuvor beide zusammengehalten hat.

 

6. Sie vermissen Ihren Partner nicht mehr

Ein Ausflug, eine Verabredung oder auch ein Urlaub ohne den Partner: Das war in der früheren Zeit undenkbar. Und wenn Sie sich dazu entschieden haben, Aktivitäten ohne den anderen nachzugehen, haben Sie sich gegenseitig vermisst. Das zeigte sich beispielsweise durch häufige Anrufe und Nachrichten. Doch mittlerweile scheint er nicht mehr an Sie zu denken, wenn er Aktivitäten ohne Sie nachgeht. Seine Nachrichten und Rückfragen bleiben aus und auch Sie verspüren nicht mehr das Gefühl, Ihren Partner zu vermissen.

 

7. Kaum positive Gefühle füreinander vorhanden

Innerhalb des Alltags zeigt sich häufig, dass plötzlich kaum noch positive Gefühle füreinander da zu sein scheinen. Die negativen Aspekte überwiegen und sorgen dafür, dass Sie Ihren Partner meiden. Die frühere Zweisamkeit ist dadurch nicht mehr vorhanden. Sie haben das Gefühl, dass Sie sich ohne Ihren Partner besser fühlen. Auf der anderen Seite können Sie auch beobachten, dass Ihr Partner sich in Ihrer Nähe nicht mehr wohlzufühlen scheint. Diese Gefühle können dafür sprechen, dass keine Liebe mehr vorhanden ist.

Welche Gründe gibt es dafür, dass keine Gefühle mehr da sind?

Die Gründe, weshalb die Gefühle in manchen Beziehungen mit der Zeit schwinden, sind vielfältig. Manche Paare haben sich mit der Zeit schlichtweg auseinandergelebt. Sie gehen im Alltag und Berufsleben ihre eigenen Wege. Auch der Freundeskreis ist ein anderer und dadurch sehen sie sich kaum noch. Bei anderen kann ein Vertrauensbruch oder auch die Untreue eines Partners dazu führen, dass die Gefühle leiden und nicht mehr spürbar sind. Doch nicht nur, wer zu wenig Zeit miteinander verbringt und Konflikte austrägt, kann innerhalb der Beziehung die Gefühle zueinander verlieren. Das kann auch der Fall bei zu viel Nähe sein. Zu viel Nähe kann dazu führen, dass der Partner auf Abstand geht und seine eigenen Gefühle nicht mehr spüren kann. Erst wenn wieder ausreichend Freiraum vorhanden ist, ist es wieder möglich, die Liebe zu spüren.

Keine Gefühle mehr: Welche Konsequenzen hat diese Erkenntnis?

Wer feststellt, dass keine Gefühle mehr vorhanden sind, ist von der Erkenntnis häufig tief getroffen. Immerhin gab es auch einmal gute Zeiten und Sie hatten gemeinsame Pläne für die Zukunft. Doch wenn aus der Liebe Gleichgültigkeit wird und keine Liebe mehr da ist, ist diese gemeinsame Zukunft in Gefahr. Dann stellen sich Betroffene viele Fragen und unterschiedliche Gefühle und Gedanken kommen auf:

  • Ist es das Liebesaus? Müssen wir uns trennen?
  • Wie wird meine weitere Zukunft ohne meinen Partner aussehen?
  • Bin ich dazu bereit, mich zu trennen?
  • Warum liebt mich mein Partner nicht mehr?
  • Bin ich daran schuld, dass die Liebe vorbei ist?
  • Gibt es noch eine Chance für unsere Beziehung?
  • Was hat uns auseinandergebracht?
  • Ist es nur eine Phase und kommen die Gefühle wieder?

Die Fragen sind sehr individuell und lassen sich nur im Einzelfall beantworten. Doch unabhängig davon, welche Fragen bei Ihnen auftreten, ist es an dieser Stelle wichtig, das Gespräch mit dem Partner zu suchen. Vielleicht sieht er die Situation anders und verspürt noch tiefe Gefühle für Sie. Weiß er nicht, dass Sie keine Gefühle mehr empfinden, kann das sehr verletzend sein.

 

Zurückweisungen und Verletzungen sind häufig die Folge. Hat der Partner hingegen Kenntnis davon, kann er das Verhalten einordnen und erhält die Möglichkeit, zu reagieren. Wichtig ist es dabei, offen und ehrlich mit dem Partner über die eigenen Gefühle zu sprechen. Schuldzuweisungen sollten hingegen vermieden werden. Sie führen nur dazu, dass das Gespräch in einen Konflikt mündet.

 

Trennung oder an der Beziehung arbeiten?

Fehlt die Liebe in der Beziehung und sind die Gefühle füreinander eingeschlafen, dann stehen Betroffenen unterschiedliche Optionen zur Auswahl. Für manche ist das der Zeitpunkt, die Beziehung zu beenden. Der Mangel an Gefühlen ist für sie ein unumstößlicher Grund für eine Trennung. Andere möchten für ihre Liebe kämpfen und versuchen, die alten Gefühle zurückzugewinnen.

 

Beide Vorgehensweisen haben ihre Daseinsberechtigung. Letztendlich müssen es Paare selbst entscheiden, wie sie vorgehen. Selbst wenn keine Gefühle füreinander mehr spürbar sind, kann es für die Liebe eine Chance geben. Manchmal ist deshalb auch eine Trennung auf Zeit eine Option. Innerhalb einer Beziehungspause erhalten beide die Gelegenheit sich über die eigene Gefühlswelt bewusst zu werden. Im Anschluss an die Pause sollte jedoch eine Entscheidung anstehen, für oder gegen die Beziehung.

 

Wie kommen die Gefühle wieder zurück?

Probleme und Konflikte sowie auch das Alltagsleben können dazu führen, dass zwei Menschen ihre Gefühle zueinander verlieren oder sie nicht mehr spüren können. In diesen Fällen kann es helfen, wieder mehr Zeit miteinander zu verbringen. Das kann altbekannte Gefühle füreinander zurückbringen. Anstatt sich mit Freunden zu treffen oder eigenen Aktivitäten nachzugehen, sollten deshalb wieder gemeinsame Pläne gefasst werden. Manchmal reichen bereits gemütliche Abende zu zweit, gemeinsame Abendessen oder Kinobesuche aus, um die Liebe füreinander wieder zu spüren. Manchen Paaren hilft es auch, sich alte Fotos und Videos anzuschauen und in Erinnerungen zu schwelgen.

 

Bei dem Vorhaben kann es hilfreich sein, vollkommen neue Wege zu gehen und Neues miteinander auszuprobieren. Das kann helfen, nicht nur alte Gefühle zu entfachen, sondern sich ganz neu zu entdecken. Planen Sie gemeinsame Erlebnisse und Aktivitäten in Ihren Alltag ein, unternehmen Sie eine spannende Reise zusammen oder vielleicht einen Ausflug. Innerhalb dieser Zeit erhalten beide die Möglichkeit, sich ganz auf den Partner zu konzentrieren und wieder Vertrauen aufzubauen.

 

Ob das gelingt und die Gefühle zurückkehren, lässt sich jedoch nicht im Vorhinein sagen. Die Erfolgschancen des Vorhabens steigen jedoch, wenn beide Partner dazu bereit sind, an der Beziehung zu arbeiten. Wenn aus Liebe aber ganz und gar Gleichgültigkeit geworden ist und ein Partner kein Interesse mehr daran hat, bleibt nur die Trennung.

Was kann ich tun, damit die Liebe erhalten bleibt?

Wer seine Liebe zum Partner wieder neu entdeckt hat, möchte die Gefühle in der Zukunft nicht mehr missen. Um Vorkehrungen zu treffen, dass aus der Liebe keine Gleichgültigkeit in der Beziehung wird, sollte stetig an der Beziehung arbeiten. Dabei kann es helfen, sich regelmäßig Zeit füreinander einzuplanen.

 

Durch feste Verabredungen, beispielsweise für gemeinsame Hobbys oder Abendessen, wird sichergestellt, dass sich beide nicht mehr so schnell aus den Augen verlieren. Sie können dann ihre Gefühle auch im Alltag spüren. Gemeinsame Rituale helfen, an den Plänen festzuhalten. Ebenso wichtig wie gemeinsame Erlebnisse und Aktivitäten sind Gespräche. Sie bieten beiden Partnern den Raum, sich mitzuteilen. Das kann langfristig helfen, drohende Konflikte im Vorhinein zu erkennen und zu verhindern.

 

Gibt es eine gemeinsame Zukunft für Sie und Ihren Partner?
Hellsichtige Berater beantworten Ihre Fragen. » Zur Beraterauswahl

Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.