Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Krafttier Hund – Der treue Begleiter

Der beste Freund des Menschen ist für seine Treue und bedingungslose Liebe bekannt. Als Krafttier kann der Hund uns beschützen, uns Selbstvertrauen und Vergebung lehren. Erfahren Sie mehr zum Krafttier Hund!

Der Hund steht uns Menschen auf besondere Weise nahe. Wir haben eine Partnerschaft mit ihm geschlossen und er bereichert unseren Alltag als Familienmitglied, als Wachhund, Polizeihund und Blindenhund, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Besonders schätzen wir an unserem tierischen Begleiter seine Geselligkeit, seine Loyalität und Lebensfreude. Das Krafttier Hund zeigt uns diese, aber auch andere Dinge.

Die besondere Magie des Krafttiers Hund

Dass der Hund vom Wolf abstammt, ist allgemein bekannt. Wie kam es dazu? Man geht davon aus, dass vor Tausenden von Jahren Wolfsrudel Menschengruppen begleiteten, um sich über deren Essensreste herzumachen. Den Menschen war das recht, da die Wölfe andere wilde Tiere vom Lager fernhielten.

Man näherte sich einander und schließlich begannen die Menschen, verwaiste Wolfswelpen aufzuziehen und ihnen ein neues, menschliches „Rudel“ zu geben. Der entscheidende Schritt zur Entwicklung der heutigen Hunde war getan.

Der Hund wurde zum treuen Kameraden, der bewachte und beschützte, bei der Jagd half und auch Nähe und Wärme spendete. In der Mythologie verschiedener Kulturen werden Hunde in diesen Funktionen erwähnt. Beispielsweise hatten griechische Götter und Helden häufig Hunde bei sich.

Der nordische Gott Odin ging mit ihnen auf die „Wilde Jagd“, der ägyptische Totengott Anubis wird gar selbst als Hund dargestellt. Überhaupt werden die Vierbeiner häufig mit dem Tod in Verbindung gebracht: Der „Schwarze Hund“ gilt in Großbritannien als Bote des Todes, in der griechischen Mythologie bewacht „Zerberus“ den Eingang zur Unterwelt, bei den Azteken begleitete ein Hund die Seelen auf ihrem Weg ins Jenseits.

Der Hund ist also ein Wächter und Helfer, der uns auch auf schwierigen Wegen zur Seite steht und uns von Einsamkeit befreit – diese Rolle nimmt er auch ein, wenn er als Krafttier zu uns kommt.

Die Macht der Tiergeister: Das Krafttier Hund und seine Bedeutung

Krafttiere sind Geistwesen, die uns begleiten, uns helfen und uns führen. Sie können entweder nur eine Zeit lang bei uns verweilen, in bestimmten Phasen immer wieder auftauchen oder unseren gesamten Lebensweg mit uns bestreiten. Wenn wir uns für Krafttiere und ihre Bedeutung öffnen, können wir neue Klarheit erlangen und Lösungen für die Probleme finden, die uns bewegen.

  • Loyalität
  • Liebe
  • Zuversicht

Diese drei Schlüsselbegriffe beschreiben das Krafttier Hund in seinen Eigenschaften am besten. Er ist treu an unserer Seite, um uns vor Irrwegen und Gefahren zu beschützen und uns auf den richtigen Weg zu führen.

Er lehrt uns, zu lieben, zu vergeben und uns für andere einzusetzen – uns aber auch selbst nicht zu vergessen. Und er möchte, dass wir das Leben genießen, an uns glauben und optimistisch nach vorn blicken. In schweren Zeiten gibt er uns Ausdauer und Durchhaltevermögen.

Das Krafttier Hund und seine Botschaften

Wenn der Hund als Krafttier zu uns kommt, können wir viel von ihm lernen:

  • Der Hund ist ein geselliges Wesen, das seinem Besitzer kaum von der Seite weicht. Egal ob wir gerade Streit mit jemandem haben oder den Job verloren haben – den Hund interessiert das alles nicht. Er nimmt uns so, wie wir sind, wir müssen uns nicht rechtfertigen. Solche Loyalität und bedingungslose Liebe lehrt uns das Krafttier Hund. Es hilft uns, anderen Menschen beizustehen, sie zu beschützen und für sie da zu sein. Auch Vergebung ist ein wichtiger Aspekt, den der Hund uns nahelegt. Zugleich zeigt er uns, dass wir uns auch selbst treu bleiben und uns die eigenen Fehler verzeihen sollen. Und schließlich beschützt uns der Hund und passt auf, dass uns nichts passieren kann.
  • Wenn er aufgeregt ist, springt er wie ein Gummiball, ist er traurig, lässt er die Schlappohren hängen. Hunde zeigen ihre Gefühle oft spontan und ungehemmt, außerdem können sie menschliche Emotionen spüren und darauf reagieren. Als Krafttier erinnert der Hund uns daran, Gefühle nicht unter Verschluss zu halten, sondern sie zuzulassen und zu ihnen zu stehen. Gerade Zuneigung auszudrücken, fällt vielen Menschen schwer – der Hund macht uns offener. Zudem ermutigt er uns, einfühlsam auf andere zuzugehen. Und natürlich ist auch er selbst bei uns, um uns zu trösten und uns aufzubauen, wenn es uns einmal nicht gut geht oder wir uns einsam fühlen.

  • Ein glücklicher Hund ist regelrecht ansteckend. Wenn es ihm gut geht, kann er uns mit seiner Freude mitreißen. Und wir profitieren von dieser Fähigkeit des Krafttiers Hund: Er hilft uns, das Leben zu genießen, Spaß und Vergnügen großzuschreiben und das Beste aus jeder Situation zu machen. Von ihm lernen wir außerdem Stärke und Selbstbewusstsein, um zu uns stehen zu können. So halten wir auch in schwierigen Zeiten durch und finden wieder zurück zur Lebensfreude. Unser Begleiter schenkt Zuversicht und lässt uns Trauer überwinden. Emotionale Stärke und Durchhaltevermögen fallen uns leichter, wenn der Hund bei uns ist.

Mit dem Hund als Krafttier können wir zuversichtlich nach vorn blicken. Wir brauchen keine Angst vor dem zu haben, was kommt, denn mutig und selbstbewusst können wir alles meistern. Genießen Sie die schönen Seiten des Lebens, achten Sie auf sich und auf Ihre Mitmenschen, schenken Sie Stärke und empfangen Sie sie. Und haben Sie Vertrauen – in sich selbst, in andere und in die Welt.

Möchten Sie wissen, welches Tier Ihr Krafttier ist? Unsere Berater helfen Ihnen, mehr über Ihren treuen Begleiter zu erfahren. » Zu den Beratern

 

Die wichtigsten Krafttiere und ihre Bedeutung haben wir im Überblick für Sie zusammengestellt:

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.